Wer ein schlechtes Gedächtnis hat muss aufschreiben... ;-)

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/fuzzy

Gratis bloggen bei
myblog.de





Da bin ich also wieder - und es ist noch nicht mal ein Monat um... *grins*
Momentan bin ich glückliche Urlauberin, die schönste Zeit an der polnischen Ostsee ist allerdings schon vorbei. *jammer*
Zum Glück hat es an unserem Abreisetag geregnet, wer weiß, ob wir sonst zurück gekommen wären. ;-) Wir hatten wirklich eine schöne Woche. Allerdings waren die Fahrten dieses Mal nicht sooo prickelnd - auf der Hinfahrt hatten wir fröhliche 20 km Stau (Nein, diese Zahl ist kein Schreibfehler!) und auf der Rückfahrt ging es auch zweimal nicht wirklich gut vorwärts. Richtig ärgerlich war, dass der zweite Stau unmittelbar hinter der vorletzten Abfahrt begann, aber natürlich so, dass wir es vorher nicht sehen konnten. Dann wären wir da schon abgefahren. So kurz vor dem Ziel nicht weiter zu kommen war richtig fies.

Die Wohnung war wieder sehr schön, vor allem hatte sie ein großes Bad - ich liebe das! Einziger Nachteil waren die vielen schrägen Wände, es gab nicht nur ein "Auaaa - verdammt!" zu hören. ;-)

Über das Wetter muss ich ja nicht groß reden... Wir waren jeden Tag bis mindestens 22.00 Uhr draußen. Zeitweise haben wir es selbst im Wasser nur gerade so ausgehalten. Am Donnerstag wurde es dann aber nachmittags so windig, dass wir vom Strand geflüchtet sind. Dafür war am Freitag die See über Nacht dermaßen abgekühlt... Brrr! Wir sind natürlich trotzdem rein, aber das hast du höchstens eine Minute ausgehalten, das Wasser tat regelrecht weh auf der Haut. Und jedes Mal standen Leute da und zweifelten an unserem Verstand...

Auf jeden Fall haben wir es uns gut gehen lassen - bei den Preisen da kein Wunder. ;-) Zum Glück gab es zum Vorjahr keinerlei Veränderungen.

Es gibt dort eine "ortseigene" Seerobbe. Ist die süüüüß!!! Ganz zahm, weil von Menschen aufgezogen, also kommt sie dicht an die Menschen ran, flirtet regelrecht mit ihnen. Sie wurde vor zwei Jahren ausgewildert, kommt aber immer mal wieder zurück und kennt so gar keine Scheu. Letztes Jahr haben wir sie nicht gesehen, leider. Diesmal kam sie das erste Mal, als wir gerade im Wasser waren. Könnt ihr euch unsere Gesichter vorstellen?! *lach* Wir hatten doch gar keine Ahnung, und dann schwimmt auf einmal so ein Schnauzbart an uns vorbei. Sie ist zu einem der Badenden hin und wollte ihm unbedingt nen "Kuss" geben. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie hingerissen alle waren. Und ich glaub, dass wusste dieses Tier ganz genau. *lach* Abends haben wir sie dann nochmal gesehen und waren ganz kurz vor nem Entführungsversuch...

Polen hat auffallend viele hübsche Frauen zu bieten, das ist mir letztes Jahr schon aufgefallen. Das andere Extrem sind allerdings viele Übergewichtige, vor allem auch Kinder. Aber die polnische Ernährung ist auch nicht unbedingt figurbewusst. Wer da nicht aufpasst... Es gibt jede Menge "Imbiss"-Essen. Eigentlich kein Problem, wenn man vernünftig bleibt. Aber was red ich, ist ja in Deutschland genauso. Nur die Preise in Polen sind angenehmer.
Dafür gibt's wenige Restaurants nach unseren Maßstäben. Bei den meisten bekommst du dein Essen mit Plastebesteck und auf Papptellern. Aber damit können wir durchaus leben. Außerdem kannst du überall draußen sitzen, das war uns das Wichtigste.
Mülltrennung ist ein Fremdwort. Du schmeißt alles überall hinein. Für pingelige Deutsche durchaus ungewohnt. *grins*
Am Strand sind den ganzen Tag Leute mit Essen unterwegs. Popcorn, Eierkuchen, warmer Mais, Gebäck, Nüsse... wenn du willst, kannst du den ganzen Tag nur futtern, ohne dich von deiner Decke bewegen zu müssen.
Andererseits gibt es auch viele Obststände. Für Heidel- und Himbeeren zahlst du lächerliche Preise. Die Geschäfte haben geöffnet, so lange sie wollen. Es ist kein Problem, um 23.00 Uhr oder später einzukaufen. In der Hauptstraße sind außerdem die urlaubstypischen Trödel-Stände. Die bauen ab, wenn sie nichts mehr sehen. ;-)

Letztes Jahr waren in Polen noch keine Ferien, da war der Ort relativ leer. Das war jetzt ganz anders. Aber wir haben mehrfach festgestellt, wie ruhig, friedlich und freundlich alles war. Da ist einfach kein Krach. Bis tief in die Nacht sind die Straßen voller Menschen, aber es wirkt immer alles gelassen. Ich weiß nicht so recht, wie ich es beschreiben soll, eben überaus angenehm, erholsam. Ok, in der Strandbar ist abends Disco, da ist dann Krach. ;-)

Ach, klasse war auch folgendes: wir waren beim Italiener. Irgendwie sortierten wir uns am Tisch noch hin und her, als uns auffiel, dass irgendwie so gut wie alle uns ansahen und lachten. Reichlich verdattert starrten wir also um uns rum - bis mir auffiel, dass der Typ von dieser Tanzband offensichtlich mit uns sprach. Anscheinend seit ner ganzen Weile schon... *lach* Konnten wir ja nicht wissen, wir haben doch kein Wort verstanden. Ich ruf also rüber, dass wir nichts verstehen, da meint der (jetzt auf Deutsch), er versteht aber. Das war doch recht putzig.
Polnische Tanzbands gab es in diesem Jahr wie Sand am Meer. Im vorigen Jahr keine einzige... Und die singen alle Que sera (wird sicher ganz anders geschrieben). Vor allem singen sie es immer wieder, den ganzen Abend lang.

Wir hatten also alles in allem eine friedliche, freundliche Woche mit viel Sonne, viel Wasser, viel Spaß - und reichlich Träumereien...

Ich wünsch euch eine schöne Zeit - ob nun mit oder ohne Urlaub!
9.8.06 22:50
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung