Wer ein schlechtes Gedächtnis hat muss aufschreiben... ;-)

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/fuzzy

Gratis bloggen bei
myblog.de





heute geb ich euch nen link:

Werbespr?che nach euren Vorgaben

ihr gebt namen, adjektiv und verb (jeweils eins) ein und erhaltet danach einen "werbe"spruch, der mehr oder weniger sinnvoll, aber grammatisch immer richtig ist...

sinnvoll?!
eigentlich nur ganz selten - aber lustig in jedem fall...

viel spa? und - sch???nes wochenende!
4.6.04 20:27


ok, dieses wochenende verbuch ich dann mal unter "h?tte es nicht geben m?ssen"... heute ist einer der wenigen sonntage, an dem ich mich auf morgen freue. *grummel*

falls jemand ne wettervorhersage f?r n?chste woche braucht:
am dienstag wird es definitv regen, st?rmen oder schneien (evtl. auch alles zusammen). meine allerliebste lieblingsfreundin hat geburtstag, wir haben bisher in keinem jahr so ganz im garten feiern k?nnen... petrus tut meist ganz friedlich - bis alles drau?en ist und wir viiiiiiel rennen m?ssen um das ganze zeug und uns ins trockene zu bringen.
vertraut mir, ich wei? es!
6.6.04 21:12


ich hab es doch gesagt...
sch... ??????nes wochenende *ggg*

wo zur h?lle ist mein bild hin?! *heul stampf kreisch*
6.6.04 22:04


sch?ner tag heute, sehr sch?ner tag...
p?nktlich zur zweiten hofpause fing es an zu regnen, so richtig mit blitz und donner.
das hei?t, die monster konnten nicht raus.
das hei?t, nachmittags waren die lieben, s??en kleinen unausstehlich.
das hei?t - ich auch.
eins war aber ulkig: ich musste besonders viele fragen beantworten, die am ende der zweiten klasse einfach nicht mehr kommen d?rfen... als das dritte kind fragte, was sie bei vorgedruckten (!) zeilen nun eigentlich machen sollen, habe ich geantwortet: niedliche blumen malen... oder kleine bunte katzen... *grummel*
jedenfalls war einer meiner jungs vor albernheit nah am austicken. ich auch. *ggg*
hab ihm angedroht, er fl?ge gleich raus. er fand das urkomisch und alberte noch mehr, sah dann aber meinen blick und merkte - himmel, die olle meints ja ernst. *lach*
das gesicht danach war zu doof! er versuchte nun in k?rzester zeit sich in den griff zu bekommen und mir gleichzeitig klar zu machen, er sei der beste und liebste junge im raum... ein mimisches schauspiel der extra-klasse!
ich stand da vorn und musste mir derma?en das lachen verkneifen...
9.6.04 21:14


da ich morgen nicht da bin ist eben heute schon mal freitag...


"Was Frauen wollen"

Ein junger Prinz beschlie?t, Abenteuer zu suchen und einen Drachen zu t?ten. Er kauft sich ein Schwert und eine R?stung und macht sich auf den Weg.

In der H?hle des Drachen angekommen, sieht er sich gerade um, als er pl?tzlich etwas auf seiner Schulter sp?rt. Er dreht sich herum und vor ihm steht ein riesiger Drache, der einen Finger auf seine Schulter gelegt hat. Der Drache fragt den Prinzen: "Hallo! Was machst denn Du hier?" Prinz: "?h - hmmm - also ..." Drache: "Immer das gleiche mit den jungen Rittern. Gibs zu, du wolltest mich t?ten!"
"Naja - also - ja ..."
"H?r zu, das ist nicht das erste Mal. Die dummen J?nglinge kommen an und meinen, wir Drachen w?ren so doof, da? man uns einfach so abmurksen k?nnte, und dabei haben sie noch nie einen von uns gesehen. Ich mache dir einen Vorschlag: Wenn du versprichst, Weisheit zu suchen, lasse ich dich am Leben. Du hast von jetzt an ein Jahr Zeit, mir eine Frage zu beantworten. Wenn mich die Antwort zufriedenstellt, bekommst Du die H?lfte meines Drachenschatzes, ansonsten fresse ich dich auf."
"Hm - bleibt mir ja wohl nichts anderes ?brig ..."
"Genau. Ach ja, und komm nicht auf die Idee, abzuhauen und nie wieder zu kommen - ich finde dich!"
"Na gut - und wie lautet die Frage ?"
"Die Frage lautet:

Was ist Frauen wirklich wichtig?"

Daheim angekommen befragte der Prinz jede Frau im Schlo?, was ihr wichtig sei, von der K?nigin bis zur einfachsten Magd. Er bekam viele Antworte wie \'Sch?nheit\', \'Reichtum\', \'Macht\', \'Einen lieben Mann...\' Aber zu jeder Antwort gab es auch viele Frauen, die das f?r v?llig falsch hielten. Er war schon am Verzweifeln, bis ihm jemand den Vorschlag machte, die alte weise Hexe im Sumpf zu befragen, die einige Tagesreisen weit weg wohnte.

Als er bei der Hexe ankam, schilderte er ihr sein Problem. Diese meinte, die Antwort zu kennen, aber um den Preis, da? er sie heiraten w?rde. Da bekam der Prinz einen Riesenschreck, denn die Hexe war die h??lichste Frau, die er jemals gesehen hatte: Ein Buckel, die Beine unterschiedlich lang, eine gro?e Warze auf der Nase; sie roch f?rchterlich, und ihre Stimme war ein ekelhaftes Gekr?chze. Nach einiger Zeit beschlo? er jedoch, da? dies gegen?ber dem Drachen das geringere ?bel sei und versprach, die Hexe zu heiraten, wenn der Drache die Antwort akzeptieren w?rde. Daraufhin gab sie ihm ihre Antwort: "Was sich jede Frau w?nscht ist, ?ber die Dinge, die sie pers?nlich betreffen, selbst bestimmen zu k?nnen".

Der Drache akzeptierte die Antwort und ?berlie? dem Prinzen einen Teil seines Schatzes. Fr?hlich ritt der Prinz nach Hause, bis er wieder an die alte Hexe dachte. Da er jedoch ein Prinz war, bleib ihm nichts ?brig, als sein Versprechen einzuhalten, und die Hochzeit wurde angesetzt. Das war ein trauriges Fest! Die Hexe sah nicht nur furchtbar aus und stank; sie hatte auch die schlechtesten Manieren, r?lpste, furzte und beleidigte die G?ste.
Die einen bemitleideten den Prinzen, die anderen machten sich ?ber ihn lustig, aber jeder fand schnell eine Entschuldigung, sich verabschieden zu m?ssen, so da? am fr?hen Abend die Feier zu Ende war. Danach verabschiedete sich die Braut ins Schlafzimmer, nicht ohne dem Prinzen mitzuteilen, da? sie sich auf das, was jetzt kommen sollte, besonders freuen w?rde.

Der arme Prinz ?berlegte sehr, ob der Drache nicht doch das kleinere ?bel gewesen w?re. Wie staunte er jedoch, als er das Schlafzimmer betrat und die sch?nste Frau im Bett lag, die er jemals gesehen hatte! Diese duftete angenehm, hatte eine sch?ne Stimme und erkl?rte ihm, da? sie sehr wohl die Hexe sei, aber als Hexe auch die F?higkeit h?tte, ihr Aussehen zu ver?ndern, und da? sie beschlossen h?tte, ihn f?r das gehaltene Versprechen zu belohnen.
Sie w?re zuk?nftig am Tag die alte Hexe und in der Nacht die junge sch?ne Frau - oder auch genau andersherum, am Tag sch?n und in der Nacht die Hexe. Der Prinz k?nne sich heraussuchen, was ihm lieber w?re. Der Prinz ?berlegte lange, was besser w?re - tags?ber eine sch?ne Frau, um die ihn alle beneiden w?rden, aber schreckliche N?chte, oder tags?ber das Gesp?tt eines jeden zu sein und daf?r die N?chte geniesen zu k?nnen. Wie hat er sich wohl entschieden?

Nicht weiterlesen!?berlege zuerst: Was w?re deine Wahl gewesen?


Der Prinz erinnerte sich an die Frage des Drachen und antwortete schlie?lich, da? sie dies selbst bestimmen solle. Daraufhin freute sich die Hexe und meinte, da? der Prinz damit erst wirklich seine Weisheit bewiesen habe und sie als Belohnung nun immer die sch?ne Gestalt tragen w?rde.

Und was ist die Moral dieser Geschichte?
Es ist ganz egal, ob eine Frau sch?n ist oder h??lich - im Inneren bleibt sie doch immer eine Hexe.

10.6.04 21:47


jaaa, ich lebe noch...
das letzte wochenende war so sch?n - einfach traumhaft! davon m?chte ich mehr haben...
daf?r hatte mich gleich am montag der alltag wieder: eine versammlung, die ich vergessen hatte, ging l?nger als ohnehin bef?rchtet. *grummel*
in den n?chsten tagen muss mein fell mal wieder dicker und meine nerven abwehrf?hig werden - das ende eines schuljahres bedeutet irgendwie immer chaos der ganz eigenen art. nun, ich habs jahrelang ?berstanden und schaff es auch diesmal. immerhin wird das kommende wochenende auch nicht wirklich doof.
15.6.04 19:45


ooohhhhhhh, ich hab ja noch nen blog... *lach*

interessiert es jemanden, das mir heute wahnsinnig schlecht ist?! wir haben in der schule ein gemeinsames fr?hst?ck veranstaltet - jede/r musste was anderes mitbringen, nix durfte doppelt sein... das war so b?se - und so gut. hmmmmm...

heute waren meine monster komisch: sie haben geredet wie wasserf?lle, mit mir, mit anderen... nur das was sie tun sollten haben sie "verleugnet". *ggg* dabei waren sie aber nicht b?se - einfach lospoltern ging also schlecht. (dabei mach ich das soooo gern *lach*) nun, mal sehen was morgen bringt...
17.6.04 22:33


aus, schluss, vorbei – wieder ist ein wundersch?nes wochenende nur noch erinnerung.
allerdings m?chte ich die zeit auch nicht anhalten, dann k?nnten schlie?lich keine neuen treffen folgen... und das es sie geben wird wei? ich ganz sicher.
ihr seid ein toller, irrer haufen... ich h?tte nicht gedacht, dass mir einige von euch SO wichtig werden k?nnten. inzwischen bin ich sehr froh, euch kennen zu d?rfen.
21.6.04 18:40


heute war ein ganz merkw?rdiger tag...
ich hab gewartet und wei? nicht worauf. war nerv?s ohne zu wissen warum. hatte immer das gef?hl, was verpasst/vergessen zu haben.
mit anderen worten: ein ganz unruhiger tag ohne wirklichen grund.
22.6.04 18:53


jetzt ist also mal wieder ein schuljahr zu ende.
in der pause vor der zeugnisausgabe werden bei uns immer die 6. klassen verabschiedet, von allen anderen sch?lern, den lehrern und erziehern. wir treffen uns alle auf dem hof, dann gibt’s kurze reden und musik.
einer der titel, die immer gesungen werden, ist „alte schule altes haus (siehst heut irgendwie anders aus)“. da geht’s halt um den abschied. boah, jedes mal haben so viele von uns tr?nen in den augen. du siehst sie da stehen, die, die dich manchmal so viele nerven und kraft gekostet haben, mit denen du gelacht und gestritten hast... jetzt m?ssen wir sie loslassen und k?nnen nur hoffen, dass unsere arbeit nicht umsonst war. (und nat?rlich gibt es in jedem jahr die spezies, bei denen du denkst: geh ganz schnell! *ggg*)

au?erdem haben wir noch nen kollegen verabschiedet, der in seinen wohlverdienten ruhestand geht. ein vollblutlehrer, der mit viel w?rme, humor, geduld und der n?tigen h?rte gearbeitet hat. er wird uns noch manches mal fehlen – mir fehlt er heute schon.
meine eigene truppe war ausgesprochen lieb und ruhig... ich glaub, ich war die einzige an dieser schule, die heute nicht ein einziges mal meckern musste... *ggg*
23.6.04 19:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung